Medizinischesportal
Startseite » Nachrichten » Hämorrhoiden

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden werden durch Stauungsvorgänge in den Blutgefäßen des unteren Teils des Darmtrakts verursacht. Zur Risikogruppe dieser Krankheit gehören:

  • Menschen mit sitzender Tätigkeit. Programmierer, Büroangestellte, Fahrer. Langes Sitzen führt zum Verstopfen der Gefäße im unteren Teil des Darmtrakts. Infolgedessen treten stauende Prozesse auf und der Druck auf das Kreislaufsystem steigt;
  • Diejenigen, die unter häufiger Verstopfung leiden. Dieses Problem kann auch Hämorrhoiden verursachen. Sie beeinflusst aktiv den Druck im Kreislaufsystem und führt zu Blutstagnation in den Gefäßen;
  • Frauen, nach der Endbindung. Aufgrund der erhöhten Belastung auf das Herz und die Blutgefäße in den unteren Abschnitten des Darms, verursacht durch Ausfälle des Verdauungstrakts und Probleme des Kreislaufsystems, Schwangerschaften können Hämorrhoiden auftreten;
  • Menschen, die mit Gewichten arbeiten. Es können sowohl Athleten als auch Lader sein;
  • Menschen, die an starkem Übergewicht leiden.

Hämorrhoiden entwickeln sich über lange Zeit. Ihre frühen äußeren Manifestationen und Symptome können unsichtbar sein. Es hängt alles vom Stadium der Erkrankung und der Schnelligkeit der Diagnose ab.

Proktologen unterscheiden 4 Hauptstadien der Krankheit:

  • Das erste Stadium ist durch eine deutliche Schwellung der Hämorrhoiden gekennzeichnet. Der Patient kann ein Jucken im Anus spüren, es erscheint Blut im Stuhl. In diesem Stadium können die Symptome der Krankheit nicht dauerhaft sein. Hämorrhoiden haben sich noch nicht gebildet und die Anzeichen der Krankheit verschwinden manchmal.
  • Im zweiten Stadium treten dieselben Symptome wie im ersten auf. Gleichzeitig beginnt das Ausfallen der geschwollenen Hämorrhoiden. Dies geschieht, wenn Sie Stuhlgang haben oder schwere Gegenstände anheben. Aus dem Anus beginnt das Blut mäßig zu fließen;
  • Die dritte Stufe – die Symptome, die bei früheren Stadien auftraten, verschlimmern sich. Der Verlust von Hämorrhoiden beginnt bereits bei geringer Belastung. Und sie können nur manuell eingestellt werden. Die Blutabgabe aus dem Anus steigt, der Anus beginnt anzuschwellen.
  • Die vierte Stufe – Hämorrhoiden fallen ständig aus, sie können nicht selbständig eingestellt werden, die Blutungshäufigkeit nimmt zu, um den Anus herum beginnt die Haut zu entzünden, häufige Schmerzen. Dauerhafte Störungen des Kreislaufsystems führen zu Komplikationen – es kann zu Anämie kommen.

Die einzig richtige Entscheidung bei Hämorrhoiden – medizinische Hilfe suchen. Je früher desto besser.

Arten von Hämorrhoiden

Probleme mit dem Kreislaufsystem der unteren Darmabschnitte werden von Ärzten in verschiedene Grundtypen unterteilt.

  • Interne Form. Die häufigste Art der Krankheit. Sie zeichnet sich durch eine Vergrößerung des Gefäßdurchmessers im Anus aus. Es ist eine Form der Krankheit, die durch das Auftreten starker Blutungen während eines Stuhlgangs gekennzeichnet ist. Ein anderes bekanntes Symptom ist der Verlust geschwollener Knoten;
  • Äußere Form. In diesem Fall befinden sich Hämorrhoiden nicht im Rektum selbst, sondern in dessen Nähe. Aus diesem Grund erleiden sie während der Defäkation keinen Schaden, was bedeutet, dass es keine Blutung gibt. Trotzdem sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben. Diese Form kann zu Komplikationen wie die Bildung von Blutgerinnseln und Entzündungen im Darm führen. Zu den Hauptsymptomen dieser Art von Krankheit gehört auch eine Verdickung der Haut um den Anus. Wenn eine vernachlässigte äußere Form zu einer Thrombose führt, erscheinen weitere Symptome wie hohe Temperaturen, starke schmerzhafte Empfindungen und Schwellungen der Anusmuskeln. Wenn es zu spät ist, um mit der Behandlung zu beginnen, kann sich eine Paraproktitis entwickeln – eitriger Entzündungsprozess;
  • Kombinierte Form. In diesem Fall können Hämorrhoiden getrennte Symptome der ersten beiden Arten aufweisen.

Hämorrhoiden sind eine gefährliche Krankheit mit vielen Komplikationen. Es wird hier nur die Diagnose und medizinische Intervention helfen.

Medikamentöse Behandlung von Hämorrhoiden

Das Wichtigste bei der Behandlung von Hämorrhoiden – ein rechtzeitiger Arztbesuch. Je weniger Zeit zwischen dem Erkennen der ersten Symptome und dem Beginn der Behandlung vergeht, desto leichter wird es, die Krankheit zu beseitigen.

Wenn sich Hämorrhoiden im Anfangsstadium befinden, kann der Arzt nur eine medikamentöse Behandlung verschreiben.

Verbesserung der Arbeit des Darmtraktes. Der Beginn der Behandlung jeder Art von Hämorrhoiden – Beseitigung von Verstopfungen und Verdauungsproblemen. Zu diesem Zweck entwickelt der Arzt eine spezielle Diät. Manchmal wird eine Normalisierung von Medikamenten verschrieben.

Tonussteigernde Behandlung. Zu diesem Zweck verschreibt der Arzt einen Kurs von Phlebotonika auf der Grundlage von Substanzen, die den Tonus der Venen normalisieren.

Beseitigung der Symptome der Krankheit. Hämorrhoiden werden oft von Schmerzen und Fieber begleitet. Die Symptome müssen spezielle Medikamente beseitigen.

Antithrombotische Behandlung – wenn das kritische Stadium der Erkrankung begonnen hat, müssen Antikoagulanzien verwendet werden. Zum Beispiel Heparin-Salbe. Die Medikamente helfen dabei, Entzündungen und mögliche Thrombosen zu beseitigen.

Chirurgische Behandlung von Hämorrhoiden

Heute wird die chirurgische Behandlung vom Chirurgen nur in extrem vernachlässigten Fällen eingesetzt. Solche Operationen sind minimalinvasiv und werden in verschiedene grundlegende Methoden unterteilt.

Thermo-Koagulator-Behandlung. Der entzündeter Knoten wird hohen Temperaturen ausgesetzt. Sie werden von einem Thermokoagulator erzeugt. Der erwärmte Teil der Vorrichtung erzeugt Mikrokügelchen an den betroffenen Körperstellen. Aus diesem Grund fließt kein Blut mehr in den Knoten. Er stirbt nur.

Blockierung der Blutversorgung des entzündeten Darmteils mit Latexringen. Eine wenig traumatische Methode. Sie ist in der Medizin seit langem bekannt und hat bis heute nicht an Relevanz verloren. Ein fester Latexring wird auf den Knoten gelegt und entzieht ihm den Blutfluss. Mit der Zeit atrophiert er sich.

Hämorrhoidal-Arterien-Ligatur. Grundlage der Methode ist die Ultraschallerkennung der Hauptblutgefäße des Hämorrhoiden-Knotens. Dann bindet der Arzt sie ab. Danach werden die Knoten verkleinert und sterben ab.

Es ist jedoch zu beachten, dass die Behandlung immer schwieriger ist als die Vorbeugung.

Prävention von Hämorrhoiden

Die Prävention von Hämorrhoiden ist sehr einfach. Diese Krankheit kann durch elementare Änderungen im Tagesablauf vermieden werden.

Essen Sie jeden Tag mindestens 30 Gramm Obst oder Gemüse.

Eine Steigerung der körperlichen Aktivität hilft auch gut;

Dulden Sie nicht den Drang zur Defäkation – gehen Sie sofort zur Toilette;

Wenn eine Person an Übergewicht leidet, müssen Sie abnehmen. Dies reduziert den Druck auf das Kreislaufsystem des Darmtrakts.

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, können Sie das Risiko einer sehr gefährlichen und unangenehmen Krankheit minimieren.

Thomas Koch
Thomas Koch
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
logo
Kommentieren