Medizinischesportal
Kreislaufsystem und Potenz
Startseite » Kardiologie » Erkrankungen des Kreislaufsystems

Erkrankungen des Kreislaufsystems

Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems verursachen große Schäden für die menschliche Gesundheit. Diese Krankheiten können zur vollständigen Behinderung einer Person jeden Alters führen. Sie sind die Haupttodesursache von Tausenden von Menschen jedes Jahr. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems werden bei Männern und Frauen diagnostiziert. Sie können sowohl das ganze Herz als auch seine einzelnen Abteilungen betreffen. Diese Krankheiten bedrohen Menschen jeden Alters. Sie sind ein schrecklicher Feind für die ganze Menschheit.

Experten identifizieren mehrere Hauptursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ihre Liste enthält:

  • Nervüberspannung. Sie können sowohl mit psychologischen Traumata als auch mit langfristigen emotionalen Erfahrungen verbunden sein;
  • Einige Infektionen. Eine der Nebenwirkungen von hämolytischem Streptokokkus ist die Entwicklung von rheumatischem Fieber beim Menschen;
  • Lebensweise. Oft führt ein Mangel an körperlicher Aktivität oder ein Übermaß an ungesunder Nahrung zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Eine große Menge an Cholesterin kann zur Entwicklung von Atherosklerose führen. Und davon entwickelt sich auch die ischämische Herzkrankheit.

Und das ist keine vollständige Liste der Ursachen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie verursachen auch schwere Verletzungen, Verletzungen der Entwicklung des Kindes in der Gebärmutter.

Unabhängig davon ist es erwähnenswert, dass die Menschen selbst das Risiko dieser Erkrankungen deutlich erhöhen. Dies liegt an Lebensstilproblemen, schlechten Angewohnheiten, Übergewicht, mangelnder körperlicher Aktivität und vielen anderen Faktoren. Ein Mensch verkürzt oft seine Lebensspanne selbst.

Symptome von Kreislauferkrankungen

Krankheiten des Kreislaufsystems sind sehr schwer selbstständig zu diagnostizieren. Wenn sie sich im Anfangsstadium der Entwicklung befinden, sind ihre Symptome kaum spürbar. Und wenn die Krankheit in ein kritisches Stadium gerät, kann sich die Behandlung um viele Jahre verzögern. Es lohnt sich also, regelmäßig zum Arzt zu gehen und sich einer Herz-Kreislauf-Untersuchung zu unterziehen.

Sie müssen auch auf die Symptome achten, die darauf hinweisen können, dass es Zeit ist, sich an einen Kardiologen zu wenden:

  • Husten ohne ersichtlichen Grund. Es erscheint unabhängig vom Wohlbefinden, keine Präparate helfen beim Husten. Besonders stark müssen sie acht geben, wenn sie besonders in der Rückenlage husten wollen;
  • Ungesunde Blässe erscheint, die Kräfte nehmen schnell ab. Diese Symptome werden oft bei Rheuma, Anämie und anderen Gefäßerkrankungen betrachtet. Achten Sie auch besonders auf die Farbe der Lippen, Gliedmaßen oder Ohren. Bei schweren Formen von Herzversagen können sie blau werden;
  • Erhöhte Körpertemperatur und Fieber. Dieses Symptom begleitet die entzündlichen Prozesse des Herzens. Fiebertemperatur tritt bei Perikarditis, Myokardinfarkt und anderen Erkrankungen auf;
  • Veränderungen im Blutdruck, Herzrhythmusstörungen. Mehr als 41.000 Menschen sterben jedes Jahr wegen Gehirnblutungen. Diese Störung wird oft durch erhöhten Blutdruck ausgelöst. Wenn er eine lange Zeit über 140/90 ist, dann ist es dringend notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Das gleiche gilt für die Herzfrequenz. Zu langsam oder zu schnell kann ein Puls über den Beginn einer koronaren Herzerkrankung sprechen. Achten Sie auch auf den Rhythmus;
  • Starke Schwellung. Aufgrund der großen Menge an salzigen Lebensmitteln, können Nierenprobleme auftreten. Oder wegen neu auftretender Herzinsuffizienz. Das Herz hat einfach keine Zeit, das ganze Blut zu pumpen, wodurch es sich in den Beinen ansammelt;
  • Schlaganfall führt oft zu Schwindel und Reisekrankheit;
  • Einige Symptome von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ähneln einer Lebensmittelvergiftung oder anderen Magenbeschwerden. Zum Beispiel, wenn der untere Teil des Herzens betroffen ist, können starke Übelkeit und Erbrechen auftreten;
  • Schmerzen in der Brust. Diese Symptome sind das offensichtlichste Anzeichen für eine sich entwickelnde kardiovaskuläre Erkrankung. Die Art des Schmerzes selbst ist nicht so wichtig. Es kann ein Druck, starke Schmerzen oder sogar ein Krampf sein. Egal zu welcher Zeit ihre Manifestation war. Sie können konstant oder periodisch sein. Schon die Tatsache, dass Schmerzen in der Brust und dahinter auftreten, weist auf eine hohe Wahrscheinlichkeit von Komplikationen bei der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems hin;
  • Starker Herzschlag. Ein gesunder Mensch fühlt das Schlagen seines Herzens nur während starken emotioneller Spannung oder körperlicher Aktivität. Den Rest der Zeit ist er einfach nicht zu spüren. Aber wenn ein Mensch bei Routineaktionen einen starken Herzschlag spürt, kann dies ein frühes Anzeichen für Krankheiten wie Tachykardie oder Herzversagen sein.

Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Je weniger Zeit zwischen dem Auftreten der Krankheit und dem Beginn der Behandlung verstreicht, desto weniger Schaden kann sie zufügen.

Prävention von Kreislauferkrankungen

Die Prävention von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems ist in zwei Hauptgruppen unterteilt:

  • Primäre. Dies sind hauptsächlich Veränderungen im Lebensstil einer Person. Reduzierung des Gesamtkaloriengehalts der Ernährung, Vermeidung von Rauchen und Alkoholkonsum, Reduzierung der Salzmenge im Essen usw. Diese Gruppe von Vorsorgemaßnahmen ermöglicht es einer Person, die Gesundheit des Kreislaufsystems zu erhalten und die Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen zu minimieren.
  • Sekundäre Gruppe. Sie wird in Fällen angewendet, in denen sich bereits Erkrankungen des Kreislaufsystems manifestiert haben. Medikamente ermöglichen Ihnen, den Zustand der Blutgefäße und des Herzens zu normalisieren, Rückfälle, das Auftreten von Komplikationen usw. zu verhindern.

Zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollte man am besten Methoden aus der Primärgruppe verwenden. Sie umfassen:

  • Rauchverweigerung. Diese schlechte Angewohnheit erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass viele Krankheiten auftreten. Einschließlich der Beschwerden des Herzsystems;
  • Einhaltung der Cholesterin-Diät. Es ist notwendig, die Menge an Fett in der Speisekarte zu reduzieren, geben Sie fettes Schweinefleisch auf. Stattdessen können Sie auf die Ernährung mit Geflügel oder Kaninchenfleisch überwechseln. Es ist auch notwendig, Getreideprodukte und Gemüse zu essen. Gemüse und fettarme Fischgerichte eignen sich perfekt;
  • Reduzierte Salzaufnahme. Dieses Produkt beeinflusst stark die frühe Bildung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Das Niveau seines Verbrauchs sollte auf 4-5 Gramm pro Tag, nicht mehr reduziert werden;
  • Kampf gegen Fettleibigkeit. Extra-Pfunde erhöhen die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Und je älter eine Person wird, desto schwerwiegender ist die Wirkung von Fettleibigkeit auf seinen Körper;
  • Erhöhte körperliche Aktivität. Für ein normales Leben benötigt eine Person mindestens 160 Minuten aerobes Training pro Woche. Es beinhaltet solche Übungen wie Schwimmen, Gehen, Radfahren;
  • Überwachen Sie die Alkoholaufnahme. Alkohol zerstört stark das Kreislaufsystem, wirkt sich negativ auf das Herz aus. Es ist besser überhaupt kein Alkohol zu trinken;

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln hilft sowohl Herzerkrankungen zu vermeiden als auch das Leben erheblich zu verlängern.

Thomas Koch
Thomas Koch
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
logo
Kommentieren