Medizinischesportal
Startseite » Urologie » Auswirkungen von „Cialis“ auf den Körper

Auswirkungen von „Cialis“ auf den Körper

 

Um die Frage, wie „Cialis“ den Körper eines Mannes beeinflusst, genau zu beantworten, sollten Sie verstehen, was Impotenz ist. Es ist besser, mit der Tatsache zu beginnen, dass es keine Krankheit an sich ist. Dies ist zwar sehr ernst, aber nur eine Nebenwirkung verschiedener Erkrankungen. Zum Beispiel:

  • Schwere Herzprobleme und Erkrankungen des Kreislaufsystems führen häufig zu Impotenz. Die Genitalien werden durch ein Netzwerk aus sehr dünnen Kapillaren mit Nährstoffen versorgt. Jede ernsthafte Störung des Körpersystems kann die Blutgefäße des Penis und der Hoden beschädigen.
  • Erektionsstörungen können bei manchen Geschlechtskrankheiten eine Nebenwirkung sein. Sie beeinflussen wiederum ernsthaft den Zustand der Blutgefäße, was die sexuelle Funktion stark beeinflusst.
  • Erkrankungen der Geschlechtsorgane können zu einem Verstoß gegen den Erektionsmechanismus führen. Zum Beispiel Prostatitis und Prostatakrebs. Starre Behandlung von Krebserkrankungen beeinflusst insbesondere die sexuelle Funktion;

Und die Ursachen für Impotenz können nicht nur in der Schädigung des Körpers durch Krankheit oder Verletzung liegen. Beim Menschen tritt Erregung sowohl auf physiologischer als auch auf psychologischer Ebene auf. Und wenn ein Mann ernsthafte Komplexe hat, sich nicht entspannen kann, unter Stress und Depression leidet, muss er sich einer gesonderten Behandlung unterziehen.

Cialis“ Generika – eines aus einer Reihe von Medikamenten, die helfen, erektile Dysfunktion loszuwerden. Die meisten von ihnen gehören zu der gleichen Gruppe – Phosphodiesterase Typ 5-Inhibitoren. Sie helfen, die Verengung der Blutgefäße und den Blutabfluss aus den Genitalien zu verhindern. Es hilft, mit der physiologischen Impotenz fertig zu werden. Und nur mit ihr. Wenn ein Mann psychologische Komplexe hat, die eine normale Erektion behindern, hilft nicht Einnahme der Pillen, nicht einmal des „Cialis“. Hier brauchen Sie Hilfe von einem Psychologen. Tabletten können keine Lust hervorrufen, sie unterstützen nur die Wirksamkeit.

Gegenanzeigen „Cialis“

Bevor Sie „Cialis“ online bestellen, müssen Sie einige Recherchen durchführen. Dies ist ein sehr wirksames Arzneimittel, das bei bestimmten Krankheiten zu Komplikationen und zur Verschlimmerung bestimmter Erkrankungen führen kann. Nehmen Sie keine Pillen ein – zuerst müssen Sie sicherstellen, dass der Mann keine Kontraindikationen hat.

  • Ein Mann, der an Arrhythmie, Herzinsuffizienz und einer Reihe anderer gefährlicher Herzkrankheiten leidet, sollte die Einnahme von „Cialis“ ablehnen.
  • Die Einnahme von Medikamenten, die die Potenz unterstützen, ist bei Männern, die in den letzten sechs Monaten einen Schlaganfall erlitten haben oder sich nach einem Herzinfarkt in Rehabilitation befinden, kontraindiziert.
  • Es muss geprüft werden, ob der Mann allergisch auf einen der Wirkstoffe des Arzneimittels reagiert.
  •  „Cialis“ reagiert schlecht auf nitrathaltige Medikamente. Es ist notwendig, ihre gemeinsame Aufnahme zu begrenzen.
  • Männer, die wegen schwerer Nierenerkrankung oder schwerer Leberprobleme behandelt werden, sollten keine Tabletten einnehmen.

Und auch wenn Sie „Cialis“ ohne Rezept aus Deutschland bestellen, sollten Sie die Anweisungen dennoch sorgfältig lesen. Es zeigt immer die aktuelle Liste der Gegenanzeigen an. Es kann für jedes einzelne Produkt eindeutig sein.

Und vor allem – vor dem Empfang sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen. Er kann immer sofort erkennen, ob der Patient Kontraindikationen hat. Auf Ihre Gesundheit sollte mit größter Aufmerksamkeit geachtet werden.

Nebenwirkungen von „Cialis“

Das erste, was zu beachten ist, wenn man über Nebenwirkungen spricht, ist, dass sie bei den ersten Methoden bei den meisten Männern auftreten. Es kann eine leichte Übelkeit oder leichte Kopfschmerzen sein. Der Körper gewöhnt sich nur daran, Medikamente zu nehmen und passt sich an. Im Laufe der Zeit werden die Nebenwirkungen nachlassen und die positive Wirkung des Arzneimittels bleibt bestehen.

Auch in der Liste der Nebenwirkungen enthalten:

  •  Kopfschmerzen. In einer äußerst geringen Anzahl von Fällen sind nur sie vorhanden, bis „Cialis“ nicht mehr wirkt. Normalerweise helfen jedoch normale Schmerzmittel.
  • Manchmal gibt es Rückenschmerzen. Diese sehr seltene Nebenwirkung verschwindet einige Stunden nach ihrem Erscheinen.
  • Bei einer extrem kleinen Anzahl von Patienten wird Muskelkater bemerkt.
  • Weniger als 1% der Männer, die das Medikament einnehmen, schwellen in den Augen an und beginnen manchmal, eine Bindehautentzündung zu entwickeln.

Wenn sich ein Mann für den Kauf von „Cialis“ Generika entschied und nach der Einnahme merkte, dass er allergisch reagierte oder übermäßiges Schwitzen hat, dann muss er Antihistaminika einnehmen. Es ist besser das Präparat nicht mehr einzunehmen, sondern ganz aufzugeben und sich etwas anderes suchen.

Thomas Koch
Thomas Koch
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
logo
Kommentieren